analyse & kritik

Zeitung für linke Debatte & Praxis

Abo| |ak 686 | Diskussion

Sozialpopulismus führt in die Irre

Linke Kampagnen gegen die Teuerungen blenden die ökologische Dimension der Krise aus

Von Christian Zeller

Ein Gebäude
»Es braucht eine demokratische gesellschaftliche Aneignung des Energiesektors von unten.« Foto: RWE und Co. Enteignen

Die schockartige Vervielfachung der Gas- und Strompreise macht viele Menschen ratlos. Die Verteuerung der Güter des täglichen Bedarfs treibt unzählige Menschen in die Armut. Seit Monaten diskutieren Linke über einen heißen Herbst. Reaktionäre und faschistische Kräfte wollen die soziale Not und das weitverbreitete Unbehagen gegenüber der Regierung nutzen, um Masseneinfluss zu erlangen. Wie sieht eine solidarische und ökologische Perspektive aus?

Noch kein Abo?

Ein ak-Abo versorgt dich mit fundierten Analysen, jeder Menge Kritik und dem Wichtigsten aus linker Debatte und Praxis weltweit!

  • Jahres-Abo

    • monatlich auf 36 Seiten + Sonderhefte

    • Online-Zugang zu allen Artikeln

    • mit Abo-Prämie!

  • Probe-Abo

    • monatlich auf 36 Seiten

    • Online-Zugang zu allen Artikeln

    • 10 Euro (für 3 Monate, danach 58 Euro/Jahr)

  • Sozial-Abo

    • monatlich auf 36 Seiten + Sonderhefte

    • Online-Zugang zu allen Artikeln

Du hast bereits ein Abo und willst dich einloggen?

Zum Login