analyse & kritik

Zeitung für linke Debatte & Praxis

Abo| |ak 666 | Lesen |Rezensionen: aufgeblättert

Weg in den Untergrund

Aufgeblättert: Nanni Balestrinis »Der Verleger«

Von Jens Renner

Als Hommage an eine*n seiner produktivsten Autor*innen hat der Verlag Assoziation A einen erstmals 1992 auf deutsch erschienenen Roman neu herausgebracht: Nanni Balestrinis »Der Verleger«, ein politisch wie formal radikales Werk, geschrieben von einem Künstler, der zugleich revolutionärer Aktivist war. Es geht um den nie aufgeklärten Tod von Giangiacomo Feltrinelli, in Balestrinis Roman konsequent »der Verleger« genannt. Er starb im März 1972 durch die Explosion einer Bombe, angebracht an einen Strommast bei Segrate, am Stadtrand von Mailand.

Noch kein Abo?

Ein ak-Abo versorgt dich mit fundierten Analysen, jeder Menge Kritik und dem Wichtigsten aus linker Debatte und Praxis weltweit!

  • Jahres-Abo

    • monatlich auf 36 Seiten + Sonderhefte

    • Online-Zugang zu allen Artikeln

    • mit Abo-Prämie!

  • Probe-Abo

    • monatlich auf 36 Seiten

    • Online-Zugang zu allen Artikeln

    • 10 Euro (für 4 Monate, danach 55 Euro/Jahr)

  • Sozial-Abo

    • monatlich auf 36 Seiten + Sonderhefte

    • Online-Zugang zu allen Artikeln

Du hast bereits ein Abo und willst dich einloggen?

Zum Login