analyse & kritik

Zeitung für linke Debatte & Praxis

Abo| |ak 684 | Ökologie

Wie gelingt die Konversion der Autoindustrie?

Eine radikale Mobilitätswende erscheint Beschäftigten als realitätsfremd – dabei bietet sie ein enormes Beschäftigungspotenzial

Von Paul Michel

Her mit den Straßenbahnen: Für die Verkehrswende werden sie sowie jede Busse und Züge benötigt. Foto: Abenteuer Albanien/Unsplash

Die deutsche Autoindustrie hat sich nach langem Herumeiern für einen schrittweisen Abschied von Benzinern und Dieseln entschieden. Sie setzt jetzt voll auf einen 1:1 Ersatz von Verbrennermotoren durch Elektroautos. Aus ökologischer Sicht sind Elektroautos zwar besser als Verbrenner. Aber die Klimabilanz der Herstellung von E-Autos ist katastrophal. 

Noch kein Abo?

Ein ak-Abo versorgt dich mit fundierten Analysen, jeder Menge Kritik und dem Wichtigsten aus linker Debatte und Praxis weltweit!

  • Jahres-Abo

    • monatlich auf 36 Seiten + Sonderhefte

    • Online-Zugang zu allen Artikeln

    • mit Abo-Prämie!

  • Probe-Abo

    • monatlich auf 36 Seiten

    • Online-Zugang zu allen Artikeln

    • 10 Euro (für 3 Monate, danach 58 Euro/Jahr)

  • Sozial-Abo

    • monatlich auf 36 Seiten + Sonderhefte

    • Online-Zugang zu allen Artikeln

Du hast bereits ein Abo und willst dich einloggen?

Zum Login