analyse & kritik

Zeitung für linke Debatte & Praxis

Abo| |ak 700 | Diskussion

Slow down

Warum die Linke Kohei Saitos Degrowth-Kommunismus produktiv nutzen sollte

Von Christian Hofmann

Das Urteil der deutschsprachigen Linken über Kohei Saitos Buch »Systemsturz« ist bisher ambivalent ausgefallen. Foto: Kenshu Shintsubo

Ende August erschien Kohei Saitos japanischer Bestseller über »das Kapital im Anthroprozän« unter dem Titel »Systemsturz« auf Deutsch. Zur Erinnerung: Im konservativen Japan wurde das Buch mitten im Lockdown 2020 veröffentlicht und war mit über einer halben Million Exemplare eine kleine Sensation. (ak 695) Immerhin plädiert der Autor, seines Zeichens Philosophieprofessor an der Universität Tokio, für eine Zusammenführung von Karl Marx und Degrowth. Anders als seine bisherigen Veröffentlichungen ist das Werk populärwissenschaftlich aufgemacht und richtet sich an ein breites Publikum. Mitte Januar erscheint es auf Englisch mit dem aussagekräftigen Titel »Slow Down: How Degrowth Communism Can Save the Earth«.

Noch kein Abo?

Ein ak-Abo versorgt dich mit fundierten Analysen, jeder Menge Kritik und dem Wichtigsten aus linker Debatte und Praxis weltweit!

  • Jahres-Abo

    • monatlich auf 36 Seiten + Sonderhefte und Onlinezugang

    • als Print oder Digital-Abo erhältlich

  • Förder-Abo

    • monatlich auf 36 Seiten + Sonderhefte und Onlinezugang

    • als Print oder Digital-Abo erhältlich

  • Sozial-Abo

    • monatlich auf 36 Seiten + Sonderhefte und Onlinezugang

    • als Print oder Digital-Abo erhältlich

Du hast bereits ein Abo und willst dich einloggen?

Zum Login