analyse & kritik

Zeitung für linke Debatte & Praxis

Abo| |ak 685 | Deutschland

Alles anders, alles wie immer

Die antimilitaristische Bewegung mobilisiert gegen Rüstungskonzerne und Waffenlieferungen – reicht das?

Von Fabian Lehmann

Kein Krieg, darauf kann man sich einigen. Aber was, wenn der Krieg schon da ist? Foto: Rheinmetall entwaffnen

Auf den ersten Blick waren die Aktionstage von dem Bündnis Rheinmetall Entwaffnen in Kassel ein Erfolg. Von Ende August bis Anfang September mobilisierte die Antikriegsbewegung unter dem Motto »Kassel entwaffnen ist (k)eine Kunst!« in die Stadt der Rüstungsschmieden. Das Camp konnte durchgesetzt werden, die inhaltlichen Debatten waren vielseitig – es ging unter anderem um Grenzregime im Sahel und Nordafrika, baskische Perspektiven auf Internationalismus oder die Zimmerwalder Konferenz, auf der sich 1915 Kriegsgegner*innen aus ganz Europa in der Schweiz getroffen hatten.

Noch kein Abo?

Ein ak-Abo versorgt dich mit fundierten Analysen, jeder Menge Kritik und dem Wichtigsten aus linker Debatte und Praxis weltweit!

  • Jahres-Abo

    • monatlich auf 36 Seiten + Sonderhefte

    • Online-Zugang zu allen Artikeln

    • mit Abo-Prämie!

  • Probe-Abo

    • monatlich auf 36 Seiten

    • Online-Zugang zu allen Artikeln

    • 10 Euro (für 3 Monate, danach 58 Euro/Jahr)

  • Sozial-Abo

    • monatlich auf 36 Seiten + Sonderhefte

    • Online-Zugang zu allen Artikeln

Du hast bereits ein Abo und willst dich einloggen?

Zum Login