analyse & kritik

Zeitung für linke Debatte & Praxis

Abo| |ak 672 | Deutschland

Stoppt diese Polizei

Der Tod von Omar K. durch sieben Schüsse in Hamburg verlangt nach Aufklärung und Konsequenzen

Von Carina Book

Blumen und ein Transparent erinnern am Tatort an Omar K.. Foto: Initiative Gerechtigkeit für Omar

Achidi John starb 2001 durch einen Brechmitteleinsatz der Polizei, eine Foltermethode, die der damalige Hamburger Innensenator und nun Kanzlerkandidat Olaf Scholz (SPD) eingeführt hatte. William Tonou-Mbobda starb 2019 durch die Gewalt von Sicherheitskräften des Universitätsklinikums (UKE) und Yaya Jabbi starb 2016 in einer Gefängniszelle − nun ist in Hamburg erneut ein Mensch durch die Polizei getötet worden.

Noch kein Abo?

Ein ak-Abo versorgt dich mit fundierten Analysen, jeder Menge Kritik und dem Wichtigsten aus linker Debatte und Praxis weltweit!

  • Jahres-Abo

    • monatlich auf 36 Seiten + Sonderhefte

    • Online-Zugang zu allen Artikeln

    • mit Abo-Prämie!

  • Probe-Abo

    • monatlich auf 36 Seiten

    • Online-Zugang zu allen Artikeln

    • 10 Euro (für 4 Monate, danach 55 Euro/Jahr)

  • Sozial-Abo

    • monatlich auf 36 Seiten + Sonderhefte

    • Online-Zugang zu allen Artikeln

Du hast bereits ein Abo und willst dich einloggen?

Zum Login