analyse & kritik

Zeitung für linke Debatte & Praxis

Abo| |ak 686 | International

Machtkampf in der Palästinen­sischen Autonomie­behörde

Wer übernimmt Abbas’ Nachfolge in der »ersten Verteidigungslinie der Besatzung«?

Von Maryam C. P.

Ein Plakat zeigt Yasir Arafat und Mahmoud Abbas an einem Tisch.
Plakat aus alten Zeiten: 2003 wurde Mahmoud Abbas (rechts) von Yasir Arafat zum palästinensischen Ministerpräsidenten ernannt. Foto: Al Jazeera English /Wikimedia Commons, CC BY-SA 2.0

Mahmoud Abbas, auch Abu Mazen genannt, befindet sich gesundheitlich auf dem absteigenden Ast. Das ist schon lange kein Geheimnis mehr, trotz anhaltender Versuche der Palästinensischen Autonomiebehörde (PA), den schlechten gesundheitlichen Zustand des Präsidenten geheim zu halten. Inzwischen wird jedoch auch über die mentale Verfassung des Präsidenten und Vorsitzenden der Fatah Partei gewitzelt.

Noch kein Abo?

Ein ak-Abo versorgt dich mit fundierten Analysen, jeder Menge Kritik und dem Wichtigsten aus linker Debatte und Praxis weltweit!

  • Jahres-Abo

    • monatlich auf 36 Seiten + Sonderhefte

    • Online-Zugang zu allen Artikeln

    • mit Abo-Prämie!

  • Probe-Abo

    • monatlich auf 36 Seiten

    • Online-Zugang zu allen Artikeln

    • 10 Euro (für 3 Monate, danach 58 Euro/Jahr)

  • Sozial-Abo

    • monatlich auf 36 Seiten + Sonderhefte

    • Online-Zugang zu allen Artikeln

Du hast bereits ein Abo und willst dich einloggen?

Zum Login