analyse & kritik

Zeitung für linke Debatte & Praxis

Abo| |ak 686 | Alltag |Reihe: Komm bitte!

Komm bitte, CSD Antifa

Von Kuku Schrapnell

Als ich vor über zehn Jahren nach Leipzig zog, gab es noch das Graffiti »CSD Antifa«, das an gefühlt jedes zweite Haus in Connewitz geschrieben wurde. Als linke, queere Teenagerin dachte ich damals, dahinter würden sich ein wenig ältere, linke, queere Antifas verbergen, die auf mich warten. So kannte ich das schließlich. Immerhin war unsere Dorf-Antifa-Gruppe, im Westen damals, wenig mehr als das Treffen aller offen queeren Mitschüler*innen, zumindest derer, die nicht schon mit 17 aussahen, als wären sie Mitglied im Lesben und Schwulen Verband Deutschland oder der Lesben und Schwulen in der Union.

Es stellte sich dann aber relativ bald heraus, dass es bei der »CSD Antifa« gar nicht um den Christopher Street Day ging, sondern dass das CSD für Communism statt Deutschland stand. Schade Marmelade.

Noch kein Abo?

Ein ak-Abo versorgt dich mit fundierten Analysen, jeder Menge Kritik und dem Wichtigsten aus linker Debatte und Praxis weltweit!

  • Jahres-Abo

    • monatlich auf 36 Seiten + Sonderhefte

    • Online-Zugang zu allen Artikeln

    • mit Abo-Prämie!

  • Probe-Abo

    • monatlich auf 36 Seiten

    • Online-Zugang zu allen Artikeln

    • 10 Euro (für 3 Monate, danach 58 Euro/Jahr)

  • Sozial-Abo

    • monatlich auf 36 Seiten + Sonderhefte

    • Online-Zugang zu allen Artikeln

Du hast bereits ein Abo und willst dich einloggen?

Zum Login