analyse & kritik

Zeitung für linke Debatte & Praxis

Abo| |ak 685 | Geschlechter­­verhältnisse

Tödlicher Nebenwiderspruch

In den letzten Wochen wurde vermehrt über Angriffe auf transgeschlechtliche Personen berichtet

Von Bilke Schnibbe

Der Angriff auf eine transgeschlechtliche Frau war nicht der einzige queerfeindliche Übergriff in Bremen. Auf dem Heimweg vom CSD, der hier noch ganz idyllisch durch die Wallanlagen zieht, wurde eine 25-jährige homophob beleidigt und ihr wurde eine Regenbogenfahne vom Hals gerissen. Foto: Bilke Schnibbe

Wenn Malte nicht gestorben wäre, hätten wir dann eine Debatte über »stark ansteigende Queerfeindlichkeit«? Vermutlich nicht. Malte C. war Ende August auf dem CSD in Münster transfeindlich beleidigt und niedergeschlagen worden. Wenige Tage später starb er im Krankenhaus. Kurz darauf wurde eine 57-jährige transgeschlechtliche Frau in einer Bremer Straßenbahn unter anderem ins Gesicht geschlagen. 15 Kinder und Jugendliche feuerten den jugendlichen Täter lautstark an. Die Betroffene kam ins Krankenhaus. Wenig später griff ein 16-Jähriger in Berlin eine transgeschlechtliche Frau unter anderem mit einem Backstein an. Das ist schrecklich, und es ist Alltag.

Noch kein Abo?

Ein ak-Abo versorgt dich mit fundierten Analysen, jeder Menge Kritik und dem Wichtigsten aus linker Debatte und Praxis weltweit!

  • Jahres-Abo

    • monatlich auf 36 Seiten + Sonderhefte

    • Online-Zugang zu allen Artikeln

    • mit Abo-Prämie!

  • Probe-Abo

    • monatlich auf 36 Seiten

    • Online-Zugang zu allen Artikeln

    • 10 Euro (für 3 Monate, danach 58 Euro/Jahr)

  • Sozial-Abo

    • monatlich auf 36 Seiten + Sonderhefte

    • Online-Zugang zu allen Artikeln

Du hast bereits ein Abo und willst dich einloggen?

Zum Login