analyse & kritik

Zeitung für linke Debatte & Praxis

Abo| |Thema in ak 685: Heißer Herbst

Auf der rechten Überholspur?

AfD, Freie Sachsen und Co. wollen die Proteste gegen hohe Energiepreise und Inflation kapern

Von Marcel Hartwig

Ein älterer Mann trägt zwei Schilder in seinen Händen. Auf dem einen Schild steht »Freiheit auch für Nord-Stream 2«. Auf dem anderen Schild steht: »Sofortiger Waffenstillstand + Verhandlung für eine Neutrale und NATO-freie UKRAINE«.
In den rechten Protesten steckt Dynamik. Die AfD könnte durch sie auch Menschen erreichen, die bisher nicht zu ihrer Klientel gehörten. Momentaufnahme bei einer AfD-Demonstration am 5. September in Magdeburg. Foto: Marcel Hartwig

Landauf, landab wurde über sie spekuliert, als sei sie tatsächlich je eine reale Option gewesen: die Querfront. Angesichts der zu erwartenden Proteste gegen Energiekrise und Inflation fielen zahlreiche Journalist*innen und die hiesige Twitteria, wie schon zu Beginn der Corona-Proteste, auf eine Erzählung herein, die aus der Feder jener Rechten stammt, die sich Ende August auf einem Sommerfest des rechten Magazins Compact tummelten.

Noch kein Abo?

Ein ak-Abo versorgt dich mit fundierten Analysen, jeder Menge Kritik und dem Wichtigsten aus linker Debatte und Praxis weltweit!

  • Jahres-Abo

    • monatlich auf 36 Seiten + Sonderhefte

    • Online-Zugang zu allen Artikeln

    • mit Abo-Prämie!

  • Probe-Abo

    • monatlich auf 36 Seiten

    • Online-Zugang zu allen Artikeln

    • 10 Euro (für 3 Monate, danach 58 Euro/Jahr)

  • Sozial-Abo

    • monatlich auf 36 Seiten + Sonderhefte

    • Online-Zugang zu allen Artikeln

Du hast bereits ein Abo und willst dich einloggen?

Zum Login