analyse & kritik

Zeitung für linke Debatte & Praxis

Abo| |Thema in ak 668: Erinnerungspolitik

Weiter so für die Mehrheitsgesellschaft

Nach dem antisemitischen Anschlag von Halle verfolgt die Politik das Ziel, schnellstmöglich zu einem Normalzustand zurückzukehren, den es für Marginalisierte nicht gibt

Von Initiative 9. Oktober

Am 9. Oktober 2019 machte sich ein 27 Jahre junger Neonazi auf den Weg, um in der halleschen Synagoge an Jom Kippur ein Massaker anzurichten. Er tötete zwei Menschen, verletzte mehrere körperlich, dutzende psychisch. Er bediente die Waffen allein, wusste aber um die Rückendeckung, die er regional und global erfuhr und erfährt, gebündelt auf 4chan und in anderen virtuellen Räumen.

Noch kein Abo?

Ein ak-Abo versorgt dich mit fundierten Analysen, jeder Menge Kritik und dem Wichtigsten aus linker Debatte und Praxis weltweit!

  • Jahres-Abo

    • monatlich auf 36 Seiten + Sonderhefte

    • Online-Zugang zu allen Artikeln

    • mit Abo-Prämie!

  • Probe-Abo

    • monatlich auf 36 Seiten

    • Online-Zugang zu allen Artikeln

    • 10 Euro (für 4 Monate, danach 55 Euro/Jahr)

  • Sozial-Abo

    • monatlich auf 36 Seiten + Sonderhefte

    • Online-Zugang zu allen Artikeln

Du hast bereits ein Abo und willst dich einloggen?

Zum Login