analyse & kritik

Zeitung für linke Debatte & Praxis

Abo| |ak 668 | International

Wut und Protest nach erzwungenen Einäscherungen

Die Tamilin Raksha Feroz erklärt, wie die srilankische Regierung in der Corona-Pandemie muslimische und christliche Bestattungsriten verunmöglicht

Interview: Susheela Mahendran

Seit Ausbruch der Corona-Pandemie herrscht in Sri Lanka Empörung über die Einäscherung von muslimischen Covid-Opfern. Seit März missachtet das Land die Richtlinien der Weltgesundheitsorganisation (WHO), die sowohl Bestattungen als auch Einäscherungen erlauben, und macht die Einäscherung von Menschen, die an Coronavirus-Infektionen sterben oder bei denen der Verdacht besteht, dass sie daran gestorben sind, zur Pflicht.

Noch kein Abo?

Ein ak-Abo versorgt dich mit fundierten Analysen, jeder Menge Kritik und dem Wichtigsten aus linker Debatte und Praxis weltweit!

  • Jahres-Abo

    • monatlich auf 36 Seiten + Sonderhefte

    • Online-Zugang zu allen Artikeln

    • mit Abo-Prämie!

  • Probe-Abo

    • monatlich auf 36 Seiten

    • Online-Zugang zu allen Artikeln

    • 10 Euro (für 4 Monate, danach 55 Euro/Jahr)

  • Sozial-Abo

    • monatlich auf 36 Seiten + Sonderhefte

    • Online-Zugang zu allen Artikeln

Du hast bereits ein Abo und willst dich einloggen?

Zum Login