analyse & kritik

Zeitung für linke Debatte & Praxis

Abo| |ak 674 | International

Die Unabhängigkeit bewahren

Syriens Diktator hat eine Dezentralisierung in Aussicht gestellt – was heißt das für Rojava?

Von Tim Krüger

Der Demokratische Rat Syriens (MSD) hatte im Juli zum Austausch mit religiösen Vertreter*innen am Institut für Religiöse Angelegenheiten in Aleppo eingeladen: Thema war auch der angestrebte syrisch-syrische Dialog. Foto: MSD

Syrien wird nicht in die Zeit vor 2011 zurückkehren und kann durch eine dezentrale Verwaltung regiert werden.« Mit diesem Satz überraschte Syriens Diktator Bashar al Assad nicht nur das politische Establishment in Damaskus, sondern löste auch im Lager der demokratischen Opposition hitzige Diskussionen aus. Anlässlich der Vereidigung seines neuen Kabinetts sprach Assad am 14. August über die Zukunft des Landes und fügte hinzu, dass »durch die Dezentralisierung eine ausgewogene Entwicklung zwischen den verschiedenen Gebieten Syriens erreicht« werden könne. Ungewohnt moderate Töne aus dem Mund eines Alleinherrschers, der sich erst am 26. Mai dieses Jahres in mehr als fragwürdigen Wahlen mit über 95 Prozent der Stimmen erneut in seinem Amt hat bestätigen lassen. Bis dato zeigte sich das von der nationalistischen Baath-Partei geführte Regime in Damaskus zu keinerlei Verhandlungen über eine Neugestaltung des Landes bereit und beharrte vehement auf der alten Ordnung. Im Lager der Opposition fragt man sich daher nicht zu Unrecht, was von Assads scheinbarem Sinneswandel zu halten ist.

Noch kein Abo?

Ein ak-Abo versorgt dich mit fundierten Analysen, jeder Menge Kritik und dem Wichtigsten aus linker Debatte und Praxis weltweit!

  • Jahres-Abo

    • monatlich auf 36 Seiten + Sonderhefte

    • Online-Zugang zu allen Artikeln

    • mit Abo-Prämie!

  • Probe-Abo

    • monatlich auf 36 Seiten

    • Online-Zugang zu allen Artikeln

    • 10 Euro (für 3 Monate, danach 55 Euro/Jahr)

  • Sozial-Abo

    • monatlich auf 36 Seiten + Sonderhefte

    • Online-Zugang zu allen Artikeln

Du hast bereits ein Abo und willst dich einloggen?

Zum Login