analyse & kritik

Zeitung für linke Debatte & Praxis

Abo| |ak 684 | International

Die andere Front

Nancy Pelosis Reise nach Taiwan kommt dem Versuch einer politischen Brandstiftung gleich

Von Hauke Neddermann

Nachtaufnahme auf einem Flugzeigträger. Zu sehen sind geparkte Flugzeuge auf einem Deck. Im hintergrund schlägt ein Blitz ins Meer.
Der »Schwenk nach Asien« als Spiel mit dem Feuer. Mehr als 80.000 US-Soldaten sind in Japan und Südkorea stationiert. Foto: US Navy / Flickr, CC BY 2.0

Droht der Welt der nächste heiße Krieg? Wie brenzlig die Lage in Ostasien ist, verrät sich in der Sprache: Seit dem Taiwan-Besuch der US-Politikerin Nancy Pelosi Anfang August ist viel von Feuer die Rede. »Wer mit dem Feuer spielt«, lässt Chinas Staatschef Xi Jinping verlautbaren, »wird sich verbrennen« oder gar, wenn es nach Xis Außenministerium geht, »darin umkommen«. Für Washington ist Pekings Reaktion aus Protesten, Sanktionen und Militärmanövern in Wort und Tat »überhitzt« und unnötig »explosiv«. Ob Explosion oder Steppenbrand: Wo zur Katastrophe bloß ein einziger Funke fehlt, war Pelosis Reise nichts anderes als der Versuch einer politischen Brandstiftung.

Noch kein Abo?

Ein ak-Abo versorgt dich mit fundierten Analysen, jeder Menge Kritik und dem Wichtigsten aus linker Debatte und Praxis weltweit!

  • Jahres-Abo

    • monatlich auf 36 Seiten + Sonderhefte

    • Online-Zugang zu allen Artikeln

    • mit Abo-Prämie!

  • Probe-Abo

    • monatlich auf 36 Seiten

    • Online-Zugang zu allen Artikeln

    • 10 Euro (für 3 Monate, danach 58 Euro/Jahr)

  • Sozial-Abo

    • monatlich auf 36 Seiten + Sonderhefte

    • Online-Zugang zu allen Artikeln

Du hast bereits ein Abo und willst dich einloggen?

Zum Login