analyse & kritik

Zeitung für linke Debatte & Praxis

Abo| |ak 676 | International

Dynamische Allianzen

Das Militär hat im Sudan geputscht, aber der Widerstand ist nicht gebrochen

Von Thomas Schmidinger

Schwarz-weiß Bild einer Demonstration. Ein paar Menschen laufen durch die Gegend, im Vordergrund zwei Menschen, die ein Banner in die Kamera halten, wo steht: Free Sudan
Die Revolution 2019 erfuhr viel Unterstützung wie hier in Berlin, nun haben die Generäle wieder Macht an sich gerissen. Foto: Hossam el-Hamalawy/Flickr , CC BY 2.0

Die Menschen gingen kurz nach dem 25. Oktober in Khartum auf die Straße. Der Tag, an dem General Abdel-Fattah Burhan die Absetzung von Premierminister Abdalla Hamdok und der zivilen Minister in der sudanesischen Übergangsregierung verkündet hatte. Ausgangssperre und Ausnahmezustand wurden ignoriert. Die Unterstützer*innen der Revolution von 2019 zeigen sich seither entschlossen, den Demokratisierungsprozess zu verteidigen und dem Militär die Stirn zu bieten. Auch Premierminister Hamdok und seine Minister haben ihre Absetzung nicht akzeptiert und rufen zum gewaltfreien Widerstand und zivilen Ungehorsam auf.

Noch kein Abo?

Ein ak-Abo versorgt dich mit fundierten Analysen, jeder Menge Kritik und dem Wichtigsten aus linker Debatte und Praxis weltweit!

  • Jahres-Abo

    • monatlich auf 36 Seiten + Sonderhefte

    • Online-Zugang zu allen Artikeln

    • mit Abo-Prämie!

  • Probe-Abo

    • monatlich auf 36 Seiten

    • Online-Zugang zu allen Artikeln

    • 10 Euro (für 3 Monate, danach 55 Euro/Jahr)

  • Sozial-Abo

    • monatlich auf 36 Seiten + Sonderhefte

    • Online-Zugang zu allen Artikeln

Du hast bereits ein Abo und willst dich einloggen?

Zum Login