analyse & kritik

Zeitung für linke Debatte & Praxis

Abo| |ak 674 | International

Machtfaktor Pandemie

Im Windschatten der Covid-19-Krise stabilisiert die Regierung in Fidschi ihren autoritären Kurs

Von Volker Böge

Ein Drive-in mit einer Schlange von Autos. Vorne verabreicht eine Frau den Autofahrer:innen Impfungen
Drive-In-Impfung in der Hauptstadt Suva. Die Regierung wechselte vom anfänglichen Nichtstun auf eine »no jabs, no jobs«-Strategie (Ohne Impfung keinen Job). Foto: Sadhana Sen / Devpolicy Blog

Weitestgehend unbeachtet von der internationalen Öffentlichkeit macht der pazifische Inselstaat Fidschi zur Zeit eine schwere Covid-19-Krise durch. Das Gesundheitssystem ist hoffnungslos überfordert, die Wirtschaft in der Krise, die Armut wächst und die politische Opposition ist zunehmendem Verfolgungsdruck durch die Regierung ausgesetzt.

Noch kein Abo?

Ein ak-Abo versorgt dich mit fundierten Analysen, jeder Menge Kritik und dem Wichtigsten aus linker Debatte und Praxis weltweit!

  • Jahres-Abo

    • monatlich auf 36 Seiten + Sonderhefte

    • Online-Zugang zu allen Artikeln

    • mit Abo-Prämie!

  • Probe-Abo

    • monatlich auf 36 Seiten

    • Online-Zugang zu allen Artikeln

    • 10 Euro (für 3 Monate, danach 55 Euro/Jahr)

  • Sozial-Abo

    • monatlich auf 36 Seiten + Sonderhefte

    • Online-Zugang zu allen Artikeln

Du hast bereits ein Abo und willst dich einloggen?

Zum Login