analyse & kritik

Zeitung für linke Debatte & Praxis

Abo| |ak 675 | Deutschland

Im Laufschritt rechts

Neue Veröffentlichungen deuten darauf hin, dass Nazi-Netzwerke bis ins Verteidigungsministerium reichen

Von Matthias Jakubowski und Martina Renner

Gibt es nicht nur Neonazis im Wachbataillon vor dem Verteidigungsministerium, sondern auch im Verteidigungsministerium? Foto: Wir. Dienen. Deutschland./Flickr, CC BY-ND 2.0

Nachdem im Oktober 2020 bereits bekannt geworden war, dass ein im Einsatzführungskommando tätiger Regierungsdirektor Mitglied der extrem rechten Hamburger Burschenschaft Germania sein soll, unterrichtete das Verteidigungsministerium Ende September 2021 erneut den Bundestag: wieder ein extrem rechter Verdachtsfall. Wieder in den eigenen Reihen. Doch diesmal hängt der Verdachtsfall mit einer extrem rechten Wehrsportgruppe zusammen: Bei mehreren Hausdurchsuchungen in Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Berlin hat die Polizei Waffen, Waffenteile und Munition sichergestellt. Die Staatsanwaltschaft Lüneburg ermittelt gegen neun Beschuldigte zwischen 37 und 53 Jahren wegen der »Bildung einer bewaffneten Gruppe«.

Noch kein Abo?

Ein ak-Abo versorgt dich mit fundierten Analysen, jeder Menge Kritik und dem Wichtigsten aus linker Debatte und Praxis weltweit!

  • Jahres-Abo

    • monatlich auf 36 Seiten + Sonderhefte

    • Online-Zugang zu allen Artikeln

    • mit Abo-Prämie!

  • Probe-Abo

    • monatlich auf 36 Seiten

    • Online-Zugang zu allen Artikeln

    • 10 Euro (für 3 Monate, danach 55 Euro/Jahr)

  • Sozial-Abo

    • monatlich auf 36 Seiten + Sonderhefte

    • Online-Zugang zu allen Artikeln

Du hast bereits ein Abo und willst dich einloggen?

Zum Login