analyse & kritik

Zeitung für linke Debatte & Praxis

Abo| |ak 689 | Deutschland

Integration durch Ausbeutung

Ukrainer*innen landen überwiegend in prekären Arbeitsverhältnissen – dagegen wächst Widerstand unter den Geflüchteten

Von Stefan Dietl

Grenzübergang zwischen der Ukraine und Polen im Mai 2022: Gut eine Millionen Ukrainer*innen flohen seit Kriegsbeginn über die Nachbarländer bis nach Deutschland. Foto: Jan Ole Arps

Millionen Menschen befinden sich seit dem russischen Überfall auf die Ukraine auf der Flucht. Das UN-Flüchtlingshilfswerk UNHCR geht von 8,3 Millionen Ukrainer*innen aus, die bisher ihre Heimat verlassen mussten. 80 Prozent davon Frauen. Die meisten von ihnen harren in der Hoffnung auf baldige Rückkehr in den direkten Nachbarländern der Ukraine aus, insbesondere in Polen. Jedoch suchen auch in Deutschland etwa eine Million ukrainischer Geflüchteter Schutz vor Putins Krieg.

Noch kein Abo?

Ein ak-Abo versorgt dich mit fundierten Analysen, jeder Menge Kritik und dem Wichtigsten aus linker Debatte und Praxis weltweit!

  • Jahres-Abo

    • monatlich auf 36 Seiten + Sonderhefte

    • Online-Zugang zu allen Artikeln

    • mit Abo-Prämie!

  • Probe-Abo

    • monatlich auf 36 Seiten + Online-Zugang

    • 10 Euro (für 3 Monate, danach 58 Euro/Jahr)

    • 6 Euro Versandkosten ins Ausland

  • Sozial-Abo

    • monatlich auf 36 Seiten + Sonderhefte

    • Online-Zugang zu allen Artikeln

Du hast bereits ein Abo und willst dich einloggen?

Zum Login