analyse & kritik

Zeitung für linke Debatte & Praxis

Abo| |ak 664 | International

Auf Unabhängigkeitskurs

Erst im Referendum, dann bei den Parlamentswahlen - die Menschen in Bougainville stimmen für die Loslösung von Papua-Neuguinea

Von Volker Böge

Die neu gewählte Parlamentarierin Theonila Roka Matbob vor einer vom Bergbau verwüsteten Landschaft
Gegen den Rohstoffabbau: Die neu gewählte Parlamentarierin Theonila Roka Matbob vor einer vom Bergbau verwüsteten Landschaft. Foto: Human Rights Law Centre

Bougainville hat einen neuen Präsidenten und ein neues Parlament. Das Rennen um die Präsidentschaft machte Ishmael Toroama, der ehemalige Oberkommandierende der sezessionistischen Bougainville Revolutionary Army (BRA). Von Toroama und den neuen Abgeordneten wird jetzt erwartet, dass sie die Insel tatsächlich in die staatliche Selbstständigkeit führen. Die Wahl des ausgewiesenen Unabhängigkeitsverfechters Toroama ist eine klare Ansage an die Zentralregierung Papua-Neuguineas (PNG), die bisher wenig Bereitschaft zeigt, Bougainville tatsächlich ziehen zu lassen. Auch der britisch-australische Bergbaukonzern Rio Tinto, dessen Panguna-Mine Mitauslöser des Krieges in den 1990er Jahren war, könnte unter Druck geraten.

Noch kein Abo?

Ein ak-Abo versorgt dich mit fundierten Analysen, jeder Menge Kritik und dem Wichtigsten aus linker Debatte und Praxis weltweit!

  • Jahres-Abo

    • monatlich auf 36 Seiten + Sonderhefte

    • Online-Zugang zu allen Artikeln

    • mit Abo-Prämie!

  • Probe-Abo

    • monatlich auf 36 Seiten + Sonderhefte

    • Online-Zugang zu allen Artikeln

    • 10 Euro (für 4 Monate, danach 55 Euro/Jahr)

  • Sozial-Abo

    • monatlich auf 36 Seiten + Sonderhefte

    • Online-Zugang zu allen Artikeln

Du hast bereits ein Abo und willst dich einloggen?

Zum Login