analyse & kritik

Zeitung für linke Debatte & Praxis

Abo| |ak 677 | Kultur

Wer tötete Malcolm X?

Zweifel an der Schuld zweier Verdächtiger gab es schon seit Jahrzehnten – erst eine Netflix-Doku aktivierte die Behörden

Von Kofi Shakur

Der Tatot des Mordes an Malcom X. Eine Bühne mit einer Landschaft. Rechts ist ein umgefallener Stuhl, in der Mitte ein Paar Einschusslöcher, die von der Polzei mit Kreide eingekreist sind. Ein stilisiertes großes X in der Mitte des Bildes
Bild vom Tatort im Audubon Ballrom. Mitglieder der Sicherheitsbehörden waren im Raum, als es passierte. Originalbild: Stanley Wolfson / Wikimedia , Public Domain.

Letztes Jahr veröffentlichte Netflix eine Doku-Reihe mit dem Titel Who killed Malcolm X?, deren Bekanntheit dazu führte, dass die Beteiligung zweier des Mordes an Malcolm X Verurteilter neu untersucht wurde.

Noch kein Abo?

Ein ak-Abo versorgt dich mit fundierten Analysen, jeder Menge Kritik und dem Wichtigsten aus linker Debatte und Praxis weltweit!

  • Jahres-Abo

    • monatlich auf 36 Seiten + Sonderhefte

    • Online-Zugang zu allen Artikeln

    • mit Abo-Prämie!

  • Probe-Abo

    • monatlich auf 36 Seiten

    • Online-Zugang zu allen Artikeln

    • 10 Euro (für 3 Monate, danach 58 Euro/Jahr)

  • Sozial-Abo

    • monatlich auf 36 Seiten + Sonderhefte

    • Online-Zugang zu allen Artikeln

Du hast bereits ein Abo und willst dich einloggen?

Zum Login