analyse & kritik

Zeitung für linke Debatte & Praxis

Abo| |ak 686 | Lesen |Rezensionen: aufgeblättert

Kritik der Agilität

Aufgeblättert: »Bewegt Euch schneller« von Hermann Bueren

Von Peter Nowak

Wo Arbeiter*innen Respekt gezollt werde, sei von Ausbeutung nicht mehr die Rede, schreibt der Publizist Felix Klopotek. Es ist auch ein Kommentar über die agile Arbeitswelt, wie sie in »Bewegt Euch schneller« analysiert wird. Autor Hermann Bueren war Betriebsrat in einem Druckereibetrieb, studierte Arbeits- und Betriebssoziologie und arbeitete in der gewerkschaftlichen Bildung. Kenntnisreich kritisiert er verschiedenen Managementmethoden aus Sicht der Lohnabhängigen. Im Zentrum steht das Konzept der Agilität, heute Markenzeichen eines modernen Unternehmens, bei dem es darum geht, die Lohnabhängigen durch stetiges Lernen an die verändernden Marktbedingungen anzupassen. Bueren entlarvt die Rhetorik dieser Methoden, denen es auch gelungen ist, Begriffe der Arbeiter*innenbewegung wie Selbstorganisation zu vereinnahmen. Doch gezeigt wird auch, wie agile Managementmethoden von den Beschäftigten unterlaufen werden. Zudem stellt der Verfasser Initiativen vor, die aus den Fabriken kamen und eine Selbstorganisation der Beschäftigten – allerdings nicht unter Vorgaben der kapitalistischen Profitmaximierung – zum Ziel hatten. So wird an die Plakat-Gruppe erinnert, einem Kreis oppositioneller Betriebsräte im Daimler-Benz-Werk von Untertürkheim, die in den 1970er Jahren ihre Kolleg*innen fragten: »Was können wir eigentlich mit so einer Anlage anderes herstellen, als Achsen, Kurbelgehäuse und Zylinderköpfe für PKWs?« Eine Fragestellung, die angesichts der Klimakrise noch dringlicher geworden ist.

Noch kein Abo?

Ein ak-Abo versorgt dich mit fundierten Analysen, jeder Menge Kritik und dem Wichtigsten aus linker Debatte und Praxis weltweit!

  • Jahres-Abo

    • monatlich auf 36 Seiten + Sonderhefte

    • Online-Zugang zu allen Artikeln

    • mit Abo-Prämie!

  • Probe-Abo

    • monatlich auf 36 Seiten

    • Online-Zugang zu allen Artikeln

    • 10 Euro (für 3 Monate, danach 58 Euro/Jahr)

  • Sozial-Abo

    • monatlich auf 36 Seiten + Sonderhefte

    • Online-Zugang zu allen Artikeln

Du hast bereits ein Abo und willst dich einloggen?

Zum Login