analyse & kritik

Zeitung für linke Debatte & Praxis

Abo| |ak 677 | Kultur

»Von Sozialismus reden wir nicht mal mehr«

Unbedingt sehenswert, ob man Eribons Buch mag oder nicht: der Film »Rückkehr nach Reims (Fragmente)«

Von Nelli Tügel

Auf dem Screenshot aus einem Schwarz-Weiß-Film sind vier nah beieinanderstehende Personen zu sehen, die aufrecht stehen und die Internationale singen.
»Du bist nicht allein!« versprach die Kommunistische Partei den Arbeiter*innen. Als sie es nicht mehr tat, waren die Folgen verheerend. Foto: Screenshot von Rückkehr nach Reims (Fragmente) / Arte France

Nach dem Hype jetzt auch noch die Verfilmung? Ich mochte Didier Eribons Buch »Rückkehr nach Reims« außerordentlich gern. Doch die Debatte, die es in Deutschland entfesselte, drehte sich schnell im Kreis. Die Ankündigung eines gleichnamigen Films machte mich entsprechend skeptisch. Zu Unrecht: »Rückkehr nach Reims (Fragmente)« ist gar keine Buchverfilmung und kann vielmehr als völlig eigenes, von Eribon höchstens angeregtes Werk gelten. Um den Autoren, den Klassenflüchtling Eribon, der unter der Schwulenfeindlichkeit seines Herkunftsmilieus leidet, in der feinen Pariser Gesellschaft wiederum diese Herkunft aus Scham verschleiert und dann »zurückkehrt« (natürlich nicht wirklich), geht es kaum. Die persönliche Geschichte Eribons verschwindet hinter einem kollektivbiografischen Mosaik aus Filmszenen und Dokumentarfilmsequenzen der 1940er bis 1980er Jahre – was sich als gute Entscheidung von Regisseur und Drehbuchautor Jean-Gabriel Périot erweist.

Noch kein Abo?

Ein ak-Abo versorgt dich mit fundierten Analysen, jeder Menge Kritik und dem Wichtigsten aus linker Debatte und Praxis weltweit!

  • Jahres-Abo

    • monatlich auf 36 Seiten + Sonderhefte

    • Online-Zugang zu allen Artikeln

    • mit Abo-Prämie!

  • Probe-Abo

    • monatlich auf 36 Seiten

    • Online-Zugang zu allen Artikeln

    • 10 Euro (für 3 Monate, danach 58 Euro/Jahr)

  • Sozial-Abo

    • monatlich auf 36 Seiten + Sonderhefte

    • Online-Zugang zu allen Artikeln

Du hast bereits ein Abo und willst dich einloggen?

Zum Login