analyse & kritik

Zeitung für linke Debatte & Praxis

Abo| |ak 693 | Lesen

Die Unbekannte

Regina Scheer hat eine außergewöhnliche Biografie über die »ganz gewöhnliche Kommunistin« Hertha Gordon-Walcher verfasst

Von Nina Scholz

Schwarzweißfotografie einer älteren Frau, die in die Kamera blickt, den Kopf auf eine Hand gestützt.
Hertha Gordon-Walcher auf dem Buchcover von »Bittere Brunnen«.

Als Regina Scheer für »Bittere Brunnen. Hertha Gordon-Walcher und der Traum von der Revolution« den Sachbuchpreis der Leipziger Buchmesse bekam, war ich gerade auf den letzten Seiten dieser umfassenden Biografie. Seitdem suche ich nach Rezensionen und stelle fest: Fast niemand hat dieses großartige Buch über das lange Leben der Hertha Gordon-Walcher bisher gelesen. Besprechungen behelfen sich auch Wochen nach der Verleihung noch mit Sätzen wie »Auf Regina Scheers Wikipedia-Seite steht…«, und ehrlich gesagt habe ich, bei aller Begeisterung beim Lesen, auch nicht gedacht, dass Scheer den Preis wirklich bekommt, sind die Themen der Biografie doch zu wenig plakativ und Gordon-Walcher selbst – eine deutsche Kommunistin, die 1990, kurz nach der Wiedervereinigung, im Alter von 96 Jahren in Ost-Berlin verstarb – zu unbekannt.

Noch kein Abo?

Ein ak-Abo versorgt dich mit fundierten Analysen, jeder Menge Kritik und dem Wichtigsten aus linker Debatte und Praxis weltweit!

  • Jahres-Abo

    • monatlich auf 36 Seiten + Sonderhefte und Onlinezugang

    • als Print oder Digital-Abo erhältlich

    • mit Abo-Prämie!

  • Probe-Abo

    • 3x monatlich auf 36 Seiten und Onlinezugang

    • als Print oder Digital-Abo erhältlich

  • Sozial-Abo

    • monatlich auf 36 Seiten + Sonderhefte und Onlinezugang

    • als Print oder Digital-Abo erhältlich

Du hast bereits ein Abo und willst dich einloggen?

Zum Login