analyse & kritik

Zeitung für linke Debatte & Praxis

Abo| |ak 660 | Soziale Kämpfe

Soziale Verbesserungen im Hamsterrad

Durch die Corona-Krise wird auch die Frage aufgeworfen, wie es mit dem Sozialstaat und Hartz IV weitergeht

Von Harald Rein

Von der Bundesregierung sind zur Abmilderung der Corona-Krise viele Schutzschirme aufgespannt worden, ein Schutzschirm für Arme ist nicht darunter. Wieder einmal zeigt sich die Klassenrealität in Deutschland. Denn der Virus trifft zwar alle, aber vor Corona sind nicht alle gleich. Zu Hause bleiben in der kleinen Wohnung ohne digitale Verbindung zur Außenwelt, ohne Zuverdienstmöglichkeiten oder Zugang zu Tafeln oder Kleiderkammern ist ein anderes Leben, als das Leben von Zahnärzt*innen, die Soforthilfen des Bundes in Anspruch nehmen können oder Facharbeiter*innen, die Kurzarbeitergeld erhalten. Es zeigt sich, dass der größte Teil der Erwerbslosen weiterhin mit einem kargen Arbeitslosengeld II abgespeist wird, die Mitwirkungsverpflichtungen bleiben erhalten. Lediglich für eine Zeit lang wurde ein vereinfachtes Verfahren der Beantragung von Arbeitslosengeld II eingeführt.

Noch kein Abo?

Ein ak-Abo versorgt dich mit fundierten Analysen, jeder Menge Kritik und dem Wichtigsten aus linker Debatte und Praxis weltweit!

  • Jahres-Abo

    • monatlich auf 36 Seiten + Sonderhefte

    • Online-Zugang zu allen Artikeln

    • mit Abo-Prämie!

  • Probe-Abo

    • monatlich auf 36 Seiten + Sonderhefte

    • Online-Zugang zu allen Artikeln

    • 10 Euro (für 4 Monate, danach 55 Euro/Jahr)

  • Sozial-Abo

    • monatlich auf 36 Seiten + Sonderhefte

    • Online-Zugang zu allen Artikeln

Du hast bereits ein Abo und willst dich einloggen?

Zum Login