analyse & kritik

Zeitung für linke Debatte & Praxis

Abo| |ak 669 | Deutschland

Legalisierung jetzt!

Undokumentierte Beschäftigte organisieren sich in Berlin

Von Peter Nowak

Bei einer coronakonformen Protestaktion im Januar 2021 stellten Aktivist*innen Pappfiguren mit Forderungen auf dem Alexanderplatz in Berlin auf. Foto: Legalisierungs Jetzt! auf Facebook

Legalización ahora!«, skandierten einige Dutzend Personen am 24. Februar vor der Senatsverwaltung für Bildung am Berliner Alexanderplatz. Es sind Menschen ohne Papiere sowie ihre Unterstützer*innen, die das Recht auf Bildung für alle in Berlin lebenden Menschen einfordern. Während in den letzten Wochen viel über die Vor- und Nachteile von Homeschooling und Präsenzunterricht unter Corona-Bedingungen diskutiert wird, bleibt meistens ausgeblendet, dass Kindern von undokumentiert in Berlin lebenden Menschen das Recht auf Bildung oft vorenthalten wird. »Wir haben ein Schulbesuchsrecht in Berlin, aber viele Bezirksämter setzen das nicht um«, kritisiert ein*e Vertreter*in der Kampagne »Legalisierung Jetzt!« Zudem würden viele Schulleitungen auf die Vorlage von Dokumenten bestehen und so die Anmeldung illegalisierter Kinder oft aus Unwissenheit verhindern.

Noch kein Abo?

Ein ak-Abo versorgt dich mit fundierten Analysen, jeder Menge Kritik und dem Wichtigsten aus linker Debatte und Praxis weltweit!

  • Jahres-Abo

    • monatlich auf 36 Seiten + Sonderhefte

    • Online-Zugang zu allen Artikeln

    • mit Abo-Prämie!

  • Probe-Abo

    • monatlich auf 36 Seiten

    • Online-Zugang zu allen Artikeln

    • 10 Euro (für 4 Monate, danach 55 Euro/Jahr)

  • Sozial-Abo

    • monatlich auf 36 Seiten + Sonderhefte

    • Online-Zugang zu allen Artikeln

Du hast bereits ein Abo und willst dich einloggen?

Zum Login