analyse & kritik

Zeitung für linke Debatte & Praxis

Abo| |ak 685 | Soziale Kämpfe

Alles für die Sache

Mit einem bundesweiten Kongress wollen NGO-Beschäftigte für bessere Arbeitsbedingungen in ihrem Sektor kämpfen

Von Rudolf Bader und Milly Rosenkranz

Hintereinander aufsteigend geordnete und bunte Stühle in einer Vorlesungshalle
Foto: Roel Dierckens / Unsplash

Mit Biegen und Brechen habe ich geschafft, dass mein Arbeitsvertrag dann doch noch verlängert wurde«, erzählt Maxi Engler. Sie arbeitet als Referentin bei einer großen Organisation für politische Bildung. Mit 32 Stunden Arbeit pro Woche verdiente sie anfangs circa 1.750 Euro brutto, netto haben die meisten in ihrem Betrieb zwischen 1.400 und 1.800 Euro pro Monat auf dem Konto.

Noch kein Abo?

Ein ak-Abo versorgt dich mit fundierten Analysen, jeder Menge Kritik und dem Wichtigsten aus linker Debatte und Praxis weltweit!

  • Jahres-Abo

    • monatlich auf 36 Seiten + Sonderhefte

    • Online-Zugang zu allen Artikeln

    • mit Abo-Prämie!

  • Probe-Abo

    • monatlich auf 36 Seiten

    • Online-Zugang zu allen Artikeln

    • 10 Euro (für 3 Monate, danach 58 Euro/Jahr)

  • Sozial-Abo

    • monatlich auf 36 Seiten + Sonderhefte

    • Online-Zugang zu allen Artikeln

Du hast bereits ein Abo und willst dich einloggen?

Zum Login