analyse & kritik

Zeitung für linke Debatte & Praxis

Abo| |ak 683 | Deutschland

»Wir warten auf eure Unterstützung!«

Schlaglichter auf das vierte Tribunal »NSU-Komplex auflösen« in Nürnberg

Von Jonas Walter

Das NSU-Tribunal in Nürnberg war ein Ort des gemeinsamen Klagens, Anklagens und Einklagens und zugleich ein Ort der gegenseitigen Anerkennung und Solidarität. Foto: privat

Eigentlich wollte ich heute nicht reden, aber jetzt wo ich die anderen Betroffenen sehe, da möchte ich mit ihnen stehen. Was wir uns wünschen? Natürlich Aufklärung und Gerechtigkeit. Und dass unsere Stimmen gehört werden« – mit diesen Sätzen kam Esperanca Bunga, die als Kind den rassistischen Brandanschlag auf die Lübecker Hafenstraße 1996 überlebte, am Samstagnachmittag des 4. Juni 2022 auf die Bühne des Nürnberger Schauspielhauses. Nach Köln 2017, Mannheim 2018 und Chemnitz/Zwickau 2019 fand dort am Pfingstwochenende 2022 das vierte Tribunal NSU-Komplex auflösen statt.

Noch kein Abo?

Ein ak-Abo versorgt dich mit fundierten Analysen, jeder Menge Kritik und dem Wichtigsten aus linker Debatte und Praxis weltweit!

  • Jahres-Abo

    • monatlich auf 36 Seiten + Sonderhefte

    • Online-Zugang zu allen Artikeln

    • mit Abo-Prämie!

  • Probe-Abo

    • monatlich auf 36 Seiten

    • Online-Zugang zu allen Artikeln

    • 10 Euro (für 3 Monate, danach 58 Euro/Jahr)

  • Sozial-Abo

    • monatlich auf 36 Seiten + Sonderhefte

    • Online-Zugang zu allen Artikeln

Du hast bereits ein Abo und willst dich einloggen?

Zum Login