analyse & kritik

Zeitung für linke Debatte & Praxis

Abo| |ak 663 | International

Die zweite Amtszeit ist wahrscheinlicher, als man denkt

Die Strategie der US-Demokraten besteht vor allem darin, dass ihr Kandidat nicht Trump heißt das könnte diesem erneut zum Sieg verhelfen

Von Loren Balhorn

Leidet Joe Biden an Demenz? Wer weiß. Fest steht, dass er durch und durch ein Kandidat des Establishments ist. Foto: Gage Skidmore / Flickr, CC BY-SA 2.0

Nimmt man die bürgerliche Presse beim Wort, sind Donald Trumps Tage als Präsident der Vereinigten Staaten gezählt. Nachdem die Demokraten Bernie Sanders‘ radikales Programm auf Eis legten und Joe Biden zum Kandidaten kürten, hieß es, würde die vernünftige Mitte sich hinter Ex-Präsident Barack Obamas Vize stellen und die USA nach vier qualvollen Jahren zurück in die westliche Zivilisation führen. Der Albtraum gehe endlich vorbei.

Noch kein Abo?

Ein ak-Abo versorgt dich mit fundierten Analysen, jeder Menge Kritik und dem Wichtigsten aus linker Debatte und Praxis weltweit!

  • Jahres-Abo

    • monatlich auf 36 Seiten + Sonderhefte

    • Online-Zugang zu allen Artikeln

    • mit Abo-Prämie!

  • Probe-Abo

    • monatlich auf 36 Seiten + Sonderhefte

    • Online-Zugang zu allen Artikeln

    • 10 Euro (für 4 Monate, danach 55 Euro/Jahr)

  • Sozial-Abo

    • monatlich auf 36 Seiten + Sonderhefte

    • Online-Zugang zu allen Artikeln

Du hast bereits ein Abo und willst dich einloggen?

Zum Login