analyse & kritik

Zeitung für linke Debatte & Praxis

Abo| |ak 681 | Wirtschaft & Soziales

Trickreich zur Netto-Null

Städte, Kommunen und Ministerien wollen klimaneutral werden. Können sie ihre Versprechen halten?

Von Eva Rechsteiner

In den Städten ist hierfür nur wenig Platz. Das macht den Weg zur Klimaneutralität schwieriger. Foto: Unsplash/Rabih Shasha

Das Schlagwort »klimaneutral« hat noch immer nicht an Fahrtwind verloren. Ganz im Gegenteil, es werden immer mehr Produkte und Unternehmen als »klimaneutral« deklariert. Meist folgt der Bezeichnung keine weitere Erklärung, wie diese vermeintliche Klimaneutralität erreicht wurde. Im Mai 2021 hat die Wettbewerbszentrale darauf reagiert und in zwölf Fällen die Werbeaussagen von Unternehmen, die ihre Produkte als klimaneutral bezeichnen, als irreführend entlarvt. In vier Fällen hat die Zentrale zur Bekämpfung unlauteren Wettbewerbs e.V., so der offizielle Name, sogar Unterlassungsklagen eingereicht, unter anderem gegen Aldi Süd. Im vergangenen Dezember wurden die Forderungen des Vereins nach mehr Transparenz durch eine Gerichtsentscheidung bestätigt.

Noch kein Abo?

Ein ak-Abo versorgt dich mit fundierten Analysen, jeder Menge Kritik und dem Wichtigsten aus linker Debatte und Praxis weltweit!

  • Jahres-Abo

    • monatlich auf 36 Seiten + Sonderhefte

    • Online-Zugang zu allen Artikeln

    • mit Abo-Prämie!

  • Probe-Abo

    • monatlich auf 36 Seiten

    • Online-Zugang zu allen Artikeln

    • 10 Euro (für 3 Monate, danach 58 Euro/Jahr)

  • Sozial-Abo

    • monatlich auf 36 Seiten + Sonderhefte

    • Online-Zugang zu allen Artikeln

Du hast bereits ein Abo und willst dich einloggen?

Zum Login