analyse & kritik

Zeitung für linke Debatte & Praxis

Abo| |ak 663 | International

Wenn der Markt Aufgaben des Rechts übernimmt

Chinas Sozialkreditsystem wird häufig als Update des Überwachungsstaats kritisiert. Es steckt mehr dahinter

Von Lia Musitz

Ein Junge sitzt auf einem Stuhl und macht ein Victory-Zeichen, während eine Frau ihm die Haare schneidet
Auch die Sorge um die Eltern ist Teil des Sozialkreditsystems in China. Dieser Junge muss sich darüber noch nicht den Kopf zerbrechen. Foto: Fred Moon / Unsplash

Auf der einen Seite des Pazifiks ruft die emeritierte Harvard-Professorin Shoshana Zuboff »Das Zeitalter des Überwachungskapitalismus« aus, so der deutsche Titel ihres viel diskutierten Buches. Über die andere Seite des Pazifiks wird gesagt, dass China mit der Digitalisierung den vollendeten Überwachungsstaat ausbaue. Doch das eine hat mit dem anderen zu tun.

Noch kein Abo?

Ein ak-Abo versorgt dich mit fundierten Analysen, jeder Menge Kritik und dem Wichtigsten aus linker Debatte und Praxis weltweit!

  • Jahres-Abo

    • monatlich auf 36 Seiten + Sonderhefte

    • Online-Zugang zu allen Artikeln

    • mit Abo-Prämie!

  • Probe-Abo

    • monatlich auf 36 Seiten + Sonderhefte

    • Online-Zugang zu allen Artikeln

    • 10 Euro (für 4 Monate, danach 55 Euro/Jahr)

  • Sozial-Abo

    • monatlich auf 36 Seiten + Sonderhefte

    • Online-Zugang zu allen Artikeln

Du hast bereits ein Abo und willst dich einloggen?

Zum Login