analyse & kritik

Zeitung für linke Debatte & Praxis

Abo| |ak 662 | International

Allein im Mittelmeer

Für Menschen, die eine Überfahrt machen, hat sich die Situation dramatisch verschlechtert, sagt Britta Rabe von Alarmphone im Gespräch

Interview: Paul Dziedzic

Strand mit Blumen, um an die Toten im Mittelmeer zu gedenken
Immer wieder sterben Menschen im Mittelmeer – manche, während sie auf Hilfe warten, die nicht kommt. Foto: Watch the Med Alarmphone Twitter

Watch the Med Alarmphone betreibt eine ehrenamtliche Hotline für Menschen in Seenot und dokumentiert Fälle von Menschenrechtsverletzungen auf dem Mittelmeer. Die Küstenwachen verhielten sich zunehmend aggressiver und seien in Notfällen kaum mehr zu erreichen, so Britta Rabe.

Noch kein Abo?

Ein ak-Abo versorgt dich mit fundierten Analysen, jeder Menge Kritik und dem Wichtigsten aus linker Debatte und Praxis weltweit!

  • Jahres-Abo

    • monatlich auf 36 Seiten + Sonderhefte

    • Online-Zugang zu allen Artikeln

    • mit Abo-Prämie!

  • Probe-Abo

    • monatlich auf 36 Seiten + Sonderhefte

    • Online-Zugang zu allen Artikeln

    • 10 Euro (für 4 Monate, danach 55 Euro/Jahr)

  • Sozial-Abo

    • monatlich auf 36 Seiten + Sonderhefte

    • Online-Zugang zu allen Artikeln

Du hast bereits ein Abo und willst dich einloggen?

Zum Login