analyse & kritik

Zeitung für linke Debatte & Praxis

Abo| |ak 704 | Kultur

Sozialismus und Barbarei

In vielen jüngeren Weltuntergangs­filmen ist die letzte Hoffnung eine linke Utopie – why?

Von Matthias Merkur

Landschaftsszene aus "The Last of us", in der die Protagonist*innen ein Flugzeugswrack betrachten
Selten friedliche Szene aus der Serie »The Last of us«, die bei Sky gestreamt werden kann. Foto: 2021 Home Box Office, Inc. All rights reserved

Mit der Hoffnung ist es so eine Sache. Meiner Meinung nach sollten Linke sich eher davon fernhalten, zumindest als Antrieb ihrer politischen Aktivitäten. Nichts ist auf die Dauer lächerlicher als linkes Hoffnungshopping, während es insgesamt nur bergab geht. Nach ein paar enttäuschten Hoffnungen zu viel wird auch gern mal nach rechts oder ins Private abgebogen. Andererseits: Ganz ohne Hoffnung ist es auf die Dauer auch schwierig.

Noch kein Abo?

Ein ak-Abo versorgt dich mit fundierten Analysen, jeder Menge Kritik und dem Wichtigsten aus linker Debatte und Praxis weltweit!

  • Jahres-Abo

    • monatlich auf 32 Seiten + Sonderhefte und Onlinezugang

    • als Print oder Digital-Abo erhältlich

  • Förder-Abo

    • monatlich auf 32 Seiten + Sonderhefte und Onlinezugang

    • als Print oder Digital-Abo erhältlich

  • Sozial-Abo

    • monatlich auf 32 Seiten + Sonderhefte und Onlinezugang

    • als Print oder Digital-Abo erhältlich

Du hast bereits ein Abo und willst dich einloggen?

Zum Login