analyse & kritik

Zeitung für linke Debatte & Praxis

Abo| |ak 671 | Lesen

»Mama, kennst du Lenin?«

Der Roman »Camel Travel« von Volha Hapeyeva erzählt von Kindheit und Jugend Ende der 1980er und Anfang der 1990er Jahre in Minsk

Von Alesja Belanovich-Petz

Anfang der 1990er Jahre regte sich Protest gegen die sowjetische Führung in Belarus. Hier im April 1991 in Minsk. Foto: Mikałaj Pačkajeŭ / wikimedia commons, CC BY-SA 4.0

Was können Fäustlinge über die Eigenständigkeit eines Kindes erzählen? Auf welche Weise kann die Schürze einer sowjetischen Schuluniform helfen, das unappetitliche Schulessen verschwinden zu lassen? Wie kann man Klavier spielen üben, ohne ein Klavier zu besitzen? Mit welchem belarusischen Lied kann man die kleinen Rowdies in Kirgistan beeindrucken? Und was macht es mit einem Mädchen, das mit den gesellschaftlichen Zuschreibungen für ihr Geschlecht konfrontiert wird?

Noch kein Abo?

Ein ak-Abo versorgt dich mit fundierten Analysen, jeder Menge Kritik und dem Wichtigsten aus linker Debatte und Praxis weltweit!

  • Jahres-Abo

    • monatlich auf 36 Seiten + Sonderhefte

    • Online-Zugang zu allen Artikeln

    • mit Abo-Prämie!

  • Probe-Abo

    • monatlich auf 36 Seiten

    • Online-Zugang zu allen Artikeln

    • 10 Euro (für 4 Monate, danach 55 Euro/Jahr)

  • Sozial-Abo

    • monatlich auf 36 Seiten + Sonderhefte

    • Online-Zugang zu allen Artikeln

Du hast bereits ein Abo und willst dich einloggen?

Zum Login