analyse & kritik

Zeitung für linke Debatte & Praxis

Abo| |ak 660 | Geschichte

Glücksmomente

Steinmeier, der 8. Mai 1945 und die »innere Befreiung«

Von Jens Renner

Der Staatsakt fiel aus, Tausende Gäste mussten wieder ausgeladen werden – das Virus! Also nicht im Rahmen einer Großveranstaltung auf der Wiese zwischen Kanzleramt und Reichstag, sondern in der Gedenkstätte Neue Wache verkündete Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier am 8. Mai seine staatstragende Botschaft. Flankiert von genau vier Vertreter*innen der »Verfassungsorgane« – darunter Merkel und Schäuble – kam vom deutschen Staatsoberhaupt das Erwartbare: Bekenntnisse zu Europa und zu einem »aufgeklärten, demokratischen Patriotismus«, die Mahnung, dass nicht das »Erinnern« an die deutschen Menschheitsverbrechen eine Last sei, sondern das »Nichterinnern«.

Noch kein Abo?

Ein ak-Abo versorgt dich mit fundierten Analysen, jeder Menge Kritik und dem Wichtigsten aus linker Debatte und Praxis weltweit!

  • Jahres-Abo

    • monatlich auf 36 Seiten + Sonderhefte

    • Online-Zugang zu allen Artikeln

    • mit Abo-Prämie!

  • Probe-Abo

    • monatlich auf 36 Seiten + Sonderhefte

    • Online-Zugang zu allen Artikeln

    • 10 Euro (für 4 Monate, danach 55 Euro/Jahr)

  • Sozial-Abo

    • monatlich auf 36 Seiten + Sonderhefte

    • Online-Zugang zu allen Artikeln

Du hast bereits ein Abo und willst dich einloggen?

Zum Login