analyse & kritik

Zeitung für linke Debatte & Praxis

Abo| |ak 674 | Geschichte

Die Tage rassistischer Gewalt in Hoyerswerda 1991 – eine Chronik

Dienstag, 17. September 1991

Am Nachmittag greifen ca. 15 Neonazis auf einem Wochenmarkt Menschen vietnamesischer Herkunft an, die Zigaretten verkaufen. Um 17.30 Uhr treffen drei Streifenwagen ein. Die Opfer flüchten in das Vertragsarbeiter*innen-Heim in der Albert-Schweitzer-Straße. Es kommt zu Auseinandersetzungen zwischen Neonazis und den Bewohner*innen des Heimes. Am Abend greift die Polizei ein, ist jedoch unterbesetzt und wird massiv durch Bürger*innen behindert. Neonazis versuchen das Heim zu stürmen.

Noch kein Abo?

Ein ak-Abo versorgt dich mit fundierten Analysen, jeder Menge Kritik und dem Wichtigsten aus linker Debatte und Praxis weltweit!

  • Jahres-Abo

    • monatlich auf 36 Seiten + Sonderhefte

    • Online-Zugang zu allen Artikeln

    • mit Abo-Prämie!

  • Probe-Abo

    • monatlich auf 36 Seiten

    • Online-Zugang zu allen Artikeln

    • 10 Euro (für 3 Monate, danach 55 Euro/Jahr)

  • Sozial-Abo

    • monatlich auf 36 Seiten + Sonderhefte

    • Online-Zugang zu allen Artikeln

Du hast bereits ein Abo und willst dich einloggen?

Zum Login