analyse & kritik

Zeitung für linke Debatte & Praxis

Abo| |ak 663 | Soziale Kämpfe

Lieber gut beraten als schlecht vertreten

Migrantische Arbeiter*innen bleiben in gewerkschaftlichen Arbeitskämpfen oft außen vor – aber warum?

Von Mouna Maaroufi

Arbeiter*innen auf einem Feld
Arbeiter*innen in der Landwirtschaft sind meist prekär und oft nur für die Saison angestellt – schwierige Bedingungen für Organisierung. Foto: Karl-Heinz Jansen / Wikimedia, CC BY-SA 3.0

Seit einigen Jahrzehnten und insbesondere seit der EU-Osterweiterung wird das Angebot mehrsprachiger arbeitsrechtlicher Beratungen ausgebaut. Durch EU-, Bundes- oder Landesförderungen werden so gewerkschaftsnahe Infrastrukturen aufgebaut. Diese sollen dem Schutz migrantischer, mobiler und prekärer Arbeitenden dienen, welche die Einzelgewerkschaften nicht (hinreichend) erreichen und vertreten. Das wohl bekannteste Beispiel dafür ist die Faire Mobilität, aber auch Träger, wie Arbeit und Leben haben ihre Angebote erweitert. Neben vereinzelten Angeboten für Drittstaatsangehörige, etwa das der Fachstelle Migration und Gute Arbeit Brandenburg, wo die Verfasserin dieses Beitrages als Beraterin arbeitet, wurde zuletzt auch die arbeitsrechtliche Beratung für Geflüchtete über die vom Europäischen Sozialfonds geförderten Integration durch Qualifikation-Netzwerke ermöglicht. Und auch unabhängige oder selbstorganisierte Gruppen bieten arbeitsrechtliche Beratung an, so die Arbeitslosenselbsthilfe Oldenburg, das Münchener Worker Centre oder die Berlin Migrant Strikers.

Noch kein Abo?

Ein ak-Abo versorgt dich mit fundierten Analysen, jeder Menge Kritik und dem Wichtigsten aus linker Debatte und Praxis weltweit!

  • Jahres-Abo

    • monatlich auf 36 Seiten + Sonderhefte

    • Online-Zugang zu allen Artikeln

    • mit Abo-Prämie!

  • Probe-Abo

    • monatlich auf 36 Seiten + Sonderhefte

    • Online-Zugang zu allen Artikeln

    • 10 Euro (für 4 Monate, danach 55 Euro/Jahr)

  • Sozial-Abo

    • monatlich auf 36 Seiten + Sonderhefte

    • Online-Zugang zu allen Artikeln

Du hast bereits ein Abo und willst dich einloggen?

Zum Login