analyse & kritik

Zeitung für linke Debatte & Praxis

Abo| |ak 663 | Antirassismus & Antifaschismus

Welcome to Hell

Die Corona-Demo in Berlin wurde zum Antifa-Desaster

Von Carina Book

Was ist mit der Antifa los? Foto: Darij Zadnikar/ Flickr, CC BY 2.0

Es ist der 28. August 2020: Die Republik bangt. Wird die Demonstration von tausenden Corona-Leugner*innen, Alu-Hüten, Reichsbürger*innen und Neonazis nun laufen oder nicht? Der Deutschlandfunk sendet im Halbstundentakt den neusten Stand und Twitter explodiert beinahe. Selten hat eine Demonstration in der Bundesrepublik eine derartige Debatte ausgelöst: Es gebiete das Grundgesetz, dass auf deutschen Straßen wirklich jede*r alles sagen darf, ob Nazi oder nicht, finden die einen. Die anderen – und das ist eigentlich noch schlimmer – schicken Stoßgebete in den Himmel, der Staat möge bitte diese Demonstration verbieten. Auch viele Linke scheinen einer kollektiven Amnesie zum Opfer gefallen zu sein. Schließlich ist es derselbe Staat, der bei den G20-Protesten großflächige Demonstrationsverbote verhängte oder das SEK auf eine Antifademo in Wurzen ansetzte, der hier bekniet wird. Bitter waren auch die kursierenden Warn-SMS, die mehr oder weniger die Machtübernahme der Faschist*innen prophezeiten – und alle lieber zum Zuhause bleiben animierten, statt sich Konzepte auszudenken, bei denen niemand allein gelassen wird, bei denen die Masse auch Schutz vor rechten Angriffen bietet. Die eigentliche Tragödie aber ist, dass niemandem eine Antwort auf die Corona-Demos einzufallen scheint. Das liegt an einer allseits falschen Lageeinschätzung, die nur mit Ignoranz gegenüber den zahlreichen Analysen oder mit politischem Unwillen zu erklären ist.

Noch kein Abo?

Ein ak-Abo versorgt dich mit fundierten Analysen, jeder Menge Kritik und dem Wichtigsten aus linker Debatte und Praxis weltweit!

  • Jahres-Abo

    • monatlich auf 36 Seiten + Sonderhefte

    • Online-Zugang zu allen Artikeln

    • mit Abo-Prämie!

  • Probe-Abo

    • monatlich auf 36 Seiten + Sonderhefte

    • Online-Zugang zu allen Artikeln

    • 10 Euro (für 4 Monate, danach 55 Euro/Jahr)

  • Sozial-Abo

    • monatlich auf 36 Seiten + Sonderhefte

    • Online-Zugang zu allen Artikeln

Du hast bereits ein Abo und willst dich einloggen?

Zum Login