analyse & kritik

Zeitung für linke Debatte & Praxis

Abo| |ak 700 | Wirtschaft & Soziales

Leerlauf der Export­dampfwalze

Das Wirtschaftsmodell der Bundesrepublik stößt in der neuen, durch Protektionismus und Deglobalisierung geprägten Krisenphase an seine Grenzen

Von Tomasz Konicz

Autos fahren eine Straße entlang und werden durch eine Baustelle gebremst
Autos und anderes bauen und exportieren, dank Niedriglöhnen war das lange das Erfolgsrezept der deutschen Wirtschaft. Aber jetzt stockt es – und das bleibt auch erstmal so. Foto: Usien / Wikimedia Commons, CC BY-SA 2.0 DEED

Deutschland, dein Name ist Stagnation. Die Konjunkturaussichten für den mehrmaligen Exportweltmeister bleiben auch 2024 düster. Nach der EU-Kommission, die der Bundesrepublik heuer nur ein Wachstum von 0,8 Prozent zutraute, musste Mitte Dezember auch die Bundesbank ihre Konjunkturprognose für das neue Jahr nach unten korrigieren: von 1,2 auf nur noch 0,4 Prozent. Im vergangenen Jahr befand sich die Bundesrepublik demzufolge sogar in einer leichten Rezession.

Noch kein Abo?

Ein ak-Abo versorgt dich mit fundierten Analysen, jeder Menge Kritik und dem Wichtigsten aus linker Debatte und Praxis weltweit!

  • Jahres-Abo

    • monatlich auf 36 Seiten + Sonderhefte und Onlinezugang

    • als Print oder Digital-Abo erhältlich

  • Förder-Abo

    • monatlich auf 36 Seiten + Sonderhefte und Onlinezugang

    • als Print oder Digital-Abo erhältlich

  • Sozial-Abo

    • monatlich auf 36 Seiten + Sonderhefte und Onlinezugang

    • als Print oder Digital-Abo erhältlich

Du hast bereits ein Abo und willst dich einloggen?

Zum Login