analyse & kritik

Zeitung für linke Debatte & Praxis

Abo| |ak 662 | International

Impfstoff-Nationalismus tötet

Von Andreas Wulf

Trotz der Bemühungen der WHO, hat das Suchen nach einem Corona-Impfstoffes hat zu einem Wettlauf geführt, bei dem jedes Land für sich arbeitet. Foto: gemeinfrei

Die russische Regierung spielt auf volles Risiko. Der erste national zugelassene Impfstoff gegen das Coronavirus hat sofort heftige internationale Kritik geerntet, da keinerlei transparente Daten öffentlich gemacht wurden und die relevante Phase 3 der Entwicklung gerade erst begonnen hat. Zugleich stehen schon Länder Schlange, die den Impfstoff testen und einsetzen wollen: Der philippinische Präsident Duterte will es vormachen. Wenn er bei ihm wirke, so Duterte, dann sei er auch gut fürs ganze Land.

Dies kann als Kontrapunkt gelten zum kurzen »Frühling der Solidarität«, als die Weltgesundheitsorganisation (WHO) und die Europäische Kommission am 4. Mai mit großer Fanfare zum gemeinsamen globalen Fundraising für den Kampf gegen das Coronavirus aufriefen. Bis jetzt sind beeindruckende 15,9 Milliarden Euro zusammengekommen. In Erinnerung blieb das Event aber auch, weil Emmanuel Macron und Angela Merkel dort zum ersten Mal den Coronavirus-Impfstoff zum »globalen öffentlichen Gut« deklarierten. EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen betonte, dass »Regierungen und globale Gesundheitsorganisationen im Kampf gegen das Coronavirus an einem Strang ziehen«.

Noch kein Abo?

Ein ak-Abo versorgt dich mit fundierten Analysen, jeder Menge Kritik und dem Wichtigsten aus linker Debatte und Praxis weltweit!

  • Jahres-Abo

    • monatlich auf 36 Seiten + Sonderhefte

    • Online-Zugang zu allen Artikeln

    • mit Abo-Prämie!

  • Probe-Abo

    • monatlich auf 36 Seiten + Sonderhefte

    • Online-Zugang zu allen Artikeln

    • 10 Euro (für 4 Monate, danach 55 Euro/Jahr)

  • Sozial-Abo

    • monatlich auf 36 Seiten + Sonderhefte

    • Online-Zugang zu allen Artikeln

Du hast bereits ein Abo und willst dich einloggen?

Zum Login