analyse & kritik

Zeitung für linke Debatte & Praxis

Abo| |ak 672 | Wirtschaft & Soziales

Sozial- und Zukunftspakt fürs Kapital

Der Berliner Wohnungsdeal und die Perspektiven für die stadtpolitische Bewegung

Von Ralf Hoffrogge

Mieter*innen von Vonovia, wie hier in Dresden, weisen darauf hin, dass der Konzern über intransparente und überhöhte Betriebskostenabrechnungen Profite macht. Foto: burts / Wikimedia, gemeinfrei

Auch unter manchen Aktivist*innen wird der von der Berliner SPD ausgehandelte »Sozial- und Zukunftspakt« im Zuge der Ende Mai angekündigten Übernahme des Immobilienkonzerns Deutsche Wohnen durch den Konkurrenten Vonovia als Teilerfolg gesehen. Tatsächlich läuft der Deal darauf hinaus, Stadtpolitik den Interessen der Wohnkonzerne unterzuordnen.

Noch kein Abo?

Ein ak-Abo versorgt dich mit fundierten Analysen, jeder Menge Kritik und dem Wichtigsten aus linker Debatte und Praxis weltweit!

  • Jahres-Abo

    • monatlich auf 36 Seiten + Sonderhefte

    • Online-Zugang zu allen Artikeln

    • mit Abo-Prämie!

  • Probe-Abo

    • monatlich auf 36 Seiten

    • Online-Zugang zu allen Artikeln

    • 10 Euro (für 4 Monate, danach 55 Euro/Jahr)

  • Sozial-Abo

    • monatlich auf 36 Seiten + Sonderhefte

    • Online-Zugang zu allen Artikeln

Du hast bereits ein Abo und willst dich einloggen?

Zum Login