analyse & kritik

Zeitung für linke Debatte & Praxis

Abo| |ak 666 | Kultur

Progressive Phantastik

Das Magazin Queer*Welten erschafft utopische Ideen von einer besseren Gesellschaft

Von Sarah Fartuun Heinze

Das Cover der zweiten Queer*Welten-Ausgabe ist ein Gemälde des Künstlers Jack Sleepwalker. Foto: Queer*Welten

Wenn wir die Welt verändern wollen, bedarf es erst einer Vorstellung von dieser Veränderung. Immer, wenn ich auf den Ursprung des Wortes »Utopie« stoße, das aus dem (Alt-)Griechischen stammt und »Nicht-Ort« bedeutet, komme ich zu dem Schluss, dass es treffender eigentlich »Noch-nicht-Ort« heißen müsste: Denn Utopien sind ja auch immer gedankliche Möglichkeitsräume.

Noch kein Abo?

Ein ak-Abo versorgt dich mit fundierten Analysen, jeder Menge Kritik und dem Wichtigsten aus linker Debatte und Praxis weltweit!

  • Jahres-Abo

    • monatlich auf 36 Seiten + Sonderhefte

    • Online-Zugang zu allen Artikeln

    • mit Abo-Prämie!

  • Probe-Abo

    • monatlich auf 36 Seiten

    • Online-Zugang zu allen Artikeln

    • 10 Euro (für 4 Monate, danach 55 Euro/Jahr)

  • Sozial-Abo

    • monatlich auf 36 Seiten + Sonderhefte

    • Online-Zugang zu allen Artikeln

Du hast bereits ein Abo und willst dich einloggen?

Zum Login