analyse & kritik

Zeitung für linke Debatte & Praxis

Abo| |ak 681 | Kultur

Horror-Show zur Geisterstunde

Bei einer gynäkologischen Fachtagung hält der Rechtsmediziner Klaus Püschel eine »Midnight-Lecture« über »vorgetäuschte Vergewaltigungen«

Von Anke Kleinemeier und Anh-Thy Nguyen

mikroskopische Aufnahme eines unbekannten materials in verschiedenen pink-tönen
Als ehemaliger Leiter des Instituts für Rechtsmedizin kennt sich Klaus Püschel mit forensischen Aufnahmen wie dieser aus. Und damit wie man trotz viel Dreck am Stecken zum Hanseat des Jahres gekürt wird. U.S. Fish and Wildlife Service Headquarters /Flickr , gemeinfrei

Als hätte er nicht schon genug angerichtet, setzt sich Professor Klaus Püschel, trotz seiner Pensionierung nicht zur Ruhe. Dabei wäre es längst höchste Zeit gewesen, den ehemaligen Lehrstuhlinhaber der Rechtsmedizin am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) von der großen Bühne zu verabschieden.

Noch kein Abo?

Ein ak-Abo versorgt dich mit fundierten Analysen, jeder Menge Kritik und dem Wichtigsten aus linker Debatte und Praxis weltweit!

  • Jahres-Abo

    • monatlich auf 36 Seiten + Sonderhefte

    • Online-Zugang zu allen Artikeln

    • mit Abo-Prämie!

  • Probe-Abo

    • monatlich auf 36 Seiten

    • Online-Zugang zu allen Artikeln

    • 10 Euro (für 3 Monate, danach 58 Euro/Jahr)

  • Sozial-Abo

    • monatlich auf 36 Seiten + Sonderhefte

    • Online-Zugang zu allen Artikeln

Du hast bereits ein Abo und willst dich einloggen?

Zum Login