analyse & kritik

Zeitung für linke Debatte & Praxis

Abo| |Thema in ak 675: Ist die Zeit der Utopien vorbei?

Die Zukunft als Katastrophe

Klimakollaps, Faschismus, Ausrottung: Science-Fiction ist düster geworden

Von Özge Inan

Zeichnuung einer gruseligen Wolke, die ein paar Hochhäuser umwabert
Illustration: Maik Banks

Dies ist das Geschenk einer kleinen, fernen Welt… Wir versuchen, unsere Zeit zu überleben, damit wir in der euren leben können. Wir hoffen, dass wir eines Tages, nachdem wir unsere Probleme gelöst haben werden, einer Gemeinschaft von galaktischen Zivilisationen beitreten können.« Mit diesen Worten grüßte Jimmy Carter, damals US-Präsident, im Jahr 1977 einen zukünftigen extraterrestrischen Finder der Voyager-Raumsonden mit den berühmten goldenen Datenplatten.

Noch kein Abo?

Ein ak-Abo versorgt dich mit fundierten Analysen, jeder Menge Kritik und dem Wichtigsten aus linker Debatte und Praxis weltweit!

  • Jahres-Abo

    • monatlich auf 36 Seiten + Sonderhefte

    • Online-Zugang zu allen Artikeln

    • mit Abo-Prämie!

  • Probe-Abo

    • monatlich auf 36 Seiten

    • Online-Zugang zu allen Artikeln

    • 10 Euro (für 3 Monate, danach 55 Euro/Jahr)

  • Sozial-Abo

    • monatlich auf 36 Seiten + Sonderhefte

    • Online-Zugang zu allen Artikeln

Du hast bereits ein Abo und willst dich einloggen?

Zum Login

Thema in ak 675: Ist die Zeit der Utopien vorbei?

Thema in ak 675: Ist die Zeit der Utopien vorbei?