Titelseite ak
Linksnet.de
ak und Fantômas sind Partner von Linksnet.de
ak bei facebook

Rechter Terror

Auf Einladung der GewerkschafterInnen und Antifa gemeinsam gegen Dummheit und Reaktion (Gewantifa) sprechen Aktivist*innen von Keupstraße ist überall, der Initiative in Gedenken an Oury Jalloh und der Antifa Saar über rechten und rassistischen Terror und die Methoden zur Vertuschung von Naziverbrechen.

-> Mannheim, 21.9.2019, JUZ »Friedrich Dürr«, Käthe-Kollwitz-Str. 2-4

Deliveroo: was jetzt?

Mitte August verkündete Deliveroo, sein Geschäft in Deutschland einzustellen. Was haben die Fahrer*innen nun vor? Gerichtsprozess anstrengen und/oder eine Kooperative gründen? Und wie ist die Situation in Frankreich? Labournet TV lädt ein zu »Cinéma Klassenkampf«, um mit den betroffenen Fahrer*innen diese Fragen zu diskutieren. Die Veranstaltung findet auf Englisch mit deutscher Flüsterübersetzung statt.

-> Berlin, 25.9.2019, Kiezhaus Agnes Reinhold, Afrikanische Str. 74

Klimaprotest und Konsumkritik

Wie kann der Klimawandel gestoppt werden? Spätestens seit den Protesten von Fridays for Future bewegt diese Frage die Gesellschaft. Die Interventionistische Linke Hannover lädt zu einer Diskussionsveranstaltung ein: Müssen auch wir als Linke unser eigenes Verhalten ändern, wenn der Klimawandel nicht ganz so schlimm ausfallen soll? Oder ist es sinnlos, individuellen Verzicht zu üben, solange die Wirtschaft auf Profitmaximierung ausgerichtet ist?

-> Hannover, 26.9.2019, 20 Uhr, UJZ Korn, Kornstr. 28-32

40 Jahre Schanzenbuchladen

Unter dem Namen »Die Druckerei« fing im Jahr 1979 alles an. Seit Anfang der 1990er Jahre besteht die Buchhandlung im Schanzenviertel aus zwei Läden mit unterschiedlichen Schwerpunkten. Den 40. Geburtstag möchte das Kollektiv gebührend feiern: mit Kaffee und Kuchen, Flora-Führung, Kinderprogramm, Buffet und Party.

-> Hamburg, 28.9.2019, Rote Flora, Schulterblatt 55

Mietenwahnsinn

Mit einer Demonstration am 3. Oktober wollen Berliner Initiativen unter dem Motto »richtig deckeln - dann enteignen - rote Karte der Spekulation« den Protest gegen den Mietenwahnsinn und für einen wirksamen Mietendeckel erneut auf die Straße bringen. Mit dabei ist auch die Initiative Deutsche Wohnen & Co. enteignen.

-> Berlin, 3.10.2019

JuKo

Zum vierten Mal findet der antifaschistische Jugendkongress - trotz oder gerade wegen der Ergebnisse der Landtagswahl in Sachsen - in Chemnitz statt. Auf dem Programm stehen Vorträge, Workshops, Konzerte und Diskussionen, unter anderem zu Erinnerungspolitik, Demonstrationen und Versammlungsrecht, Rechtsterrorismus und Widerstand in der Türkei und in Kurdistan.

-> Chemnitz, 4. bis 6.10.2019, Alternatives Jugendzentrum e.V., Chemnitztalstr. 54

Rassismus

Das W3-Projekt »D.I.Y.-Diversity - Alles muss man selber machen« bietet BIPOC Kulturschaffenden und Aktivist*innen ein Forum, um vernachlässigte Themen zu diskutieren, darunter die Dynamiken, die Videos von rassistischen Vorfällen im Netz erzeugen, Spuren des Kolonialismus in Hamburg und Zwangsarbeit von Migrant*innen in Deutschland.

-> Hamburg, ab 7.10.2019, W3_Werkstatt für internationale Kultur und Politik, W3_Saal, Nernstweg 32-34

Zehn Jahre Leftvision

Hunderte Mobiclips, etliche Demoaufrufe und Dokus - ein ganzes Jahrzehnt begleitet Leftvision nun schon soziale Bewegungen in Deutschland. Das feiert das unabhängige Medienkollektiv mit einer Gala und Konzerten. Im letzten Jahr entstand mit »Hamburger Gitter« die erste Kinoproduktion, eine kritische Aufarbeitung der G20-Proteste in Hamburg.

-> Berlin, 12.10.2019, Festsaal Kreuzberg, Am Flutgraben 2

Geschlecht in der DDR

In der DDR wurden in Bezug auf die Geschlechterverhältnisse zahlreiche Fortschritte gemacht: unkompliziertes Scheidungsrecht, flächendeckende Versorgung mit Kindergärten, Streichung des Paragrafen 175, der Homosexualität unter Strafe stellte. Das Patriarchat war in der DDR aber keineswegs überwunden. ak-Redakteurin Nelli Tügel beleuchtet die Geschlechterverhältnisse in der DDR aus feministischer Perspektive.

-> Berlin, 15.10.2019, Bandito Rosso, Lottumstr. 10a