Titelseite ak
ak Newsletter
ak bei Diaspora *
ak bei facebookak bei Facebook
Twitter Logoak bei Twitter
Linksnet.de
Verein fuer politische Bildung, Analyse und Kritik e.V.

Kalender

Aktionstraining gegen alles Böse

Die IL Hannover weiß selbst, dass Gut und Böse schwierige Kategorien sind. Ihr Aktionstraining ist aber auch kein Uniseminar, sondern eine praktische Anleitung zum Widerstand. Ob gegen Nazis, Kohle oder Kapitalismus - das Aktionstraining bietet die Möglichkeit Situationen durchzuspielen, um so gemeinsam eine kollektive Handlungsfähigkeit zu entwickeln.

-> Hannover, 15.11.2019, 16 Uhr, UJZ Korn, Kornstr. 28-32

Türkei: Krieg, Gewalt und Repression

Der erneute Einmarsch in Syrien, Militäreinsätze in den kurdischen Gebieten, Verhaftungen von Oppositionellen, Absetzung von Bürgermeister*innen, Gerichtsverfahren gegen Tausende Oppositionelle. Gewalt und Repression nehmen kein Ende. Bei der Veranstaltung berichten drei aus der Türkei stammende Kriegsdienstverweigerer aus erster Hand über die Lage im Südosten der Türkei, den Krieg in Syrien und welche Möglichkeiten Organisationen haben, die sich für Demokratie, Frieden und Menschenrechte einsetzen.

-> Frankfurt, 18.11.2019, 19 Uhr, Haus Gutleut, Rottweiler Str. 32

Frühstück mit Toni Erdmann

Im Anschluss an das Düsseldorfer Erwerbslosenfrühstück weht ein Hauch von Cannes durch das zakk: Gezeigt wird der Film »Toni Erdmann« von Maren Ade. Im Film geht es um die Unternehmensberaterin Ines, die sich dem Turbo-Kapitalismus verschrieben hat. Sie wird von ihrem Vater, einem Spät-68er mit Neigung zu bizarrem Schabernack besucht. Zwei Lebensentwürfe prallen in der Komödie aufeinander.

-> Düsseldorf, 21.11.2019, 9.30 Uhr, zakk, Fichtenstr. 40

Ende Gelände

Statt Kopf in den Sand heißt es jetzt: Füße in die Grube. Es geht direkt an den Ort der Zerstörung - ins Lausitzer Braunkohlerevier. Während die Regierung den Kohleausstieg 2038 per Gesetz festnageln will, läutet Ende Gelände den sofortigen Kohleausstieg mit einer ungehorsamen Massenaktion ein.

-> Lausitzer Kohlerevier, 29.11. bis 1.12.2019

Gegen den AfD-Bundesparteitag

Am 30.11.2019 und 1.12.2019 will die AfD ihren Bundesparteitag in der Volkswagenhalle in Braunschweig durchführen. Es ist zu erwarten, dass der ultrarechte »Flügel« um Björn Höcke versuchen wird, den Bundesvorstand ganz zu übernehmen und die Partei noch weiter rechts zu positionieren. Ein breites Bündnis aus demokratischen, gewerkschaftlichen, antifaschistischen, sozialen und kulturellen Initiativen und Organisationen ruft zum Widerstand dagegen auf.

-> Braunschweig, 30.11.2019, ab 7 Uhr Kundgebungen und Proteste rund um die VW-Halle, ab 11 Uhr Großdemonstration, Europaplatz

Autoritärer Charakter und Geschlechterverhältnisse

Seit der Wahl von Donald Trump zum US-Präsidenten und dem Erstarken rechtspopulistischer Kräfte in Europa ist der »autoritäre Charakter« wieder in aller Munde. Geschlecht und Sexualität werden dabei allerdings bisher kaum thematisiert. Die Mobilisierungen gegen eine vermeintliche ,Frühsexualisierung' von Kindern und die Diffamierung von Geschlechterforschung als ,Ideologie' geben jedoch Anlass, sich genau damit auseinander zu setzen: Was haben Geschlecht, Sexualität und Familie mit dem autoritären Charakter zu tun? Und wie lassen sich deren Überlegungen mit Blick auf aktuelle Entwicklungen der Geschlechterverhältnisse weiterdenken?

-> Bremen, 3.12.2019, 20 Uhr, Kukoon, Buntentorsteinweg 29

Kabarett zum Pflegenotstand

Willkommen im schönen Bayer-Monsanto-Klinikum. Hier werdet ihr noch vonmotivierten Vollpflegefallkräften versorgt, für die der Pflegenotstandnur eine weitere Challenge zur Selbstverwirklichung ist. Die Halbgötter in weiß finden immer etwas Abrechenbares bei ihren Patient*innen. Keine Sorge, auch bei euch. Für alle kleinen und großen Problemchen hat der freundliche Pharmareferent immer die richtige Pille dabei. Sollte es euch zu viel zum Schlucken wird, hat er zur Not auch die Tablette gegen die Tabletten griffbereit. Ihr kommt also nicht umsonst ins Bayer-Monsanto-Klinikum, das verbietet schon die Geschäftsordnung.

-> Tübingen, 4.12.2019, 19 Uhr, Infoladen, Schellingstr. 6

100 Jahre Bauhaus

Im Bauhaus, das vor 100 Jahren in der jungen Weimarer Republik gegründet wurde, ging es um grundsätzliche produktive, künstlerische und gesellschaftliche Neugestaltung. An wen richteten sich die Errungenschaften des Bauhauses?Wohin orientierte sich die Arbeit nach Schließung der Schule? WelcheErgebnisse sind heute aktuell?

-> Hamburg, 5.12.2019, 18.30 Uhr, Ledigenheim, Rehhoffstraße 1-3

Ein Stück deutsche Revolution

November 1918: Marinesoldaten weigern sich, zu einer sinnlosen, selbstmörderischen Seeschlacht auszulaufen. Generalstreik in zahlreichen deutschen Städten. Protestierende Menschenmassen wälzen sich durch die Straßen von Frankfurt, Berlin und München, fordern Frieden und erzwingen das Undenkbare: Die Abdankung des Kaisers und das Ende der Monarchie. Aber die alten Mächte von 1918, insbesondere das Unternehmertum und das Militär, sind auf der Hut. Sie wollen ihre beherrschende Stellung in der Gesellschaft nicht verlieren und kämpfen skrupellos mit allen Mitteln gegen alle Bewegungen, die ihre Privilegien in Frage stellen und den Status quo verändern wollen. Das Stück »DIE UNVOLLENDETE 1918. Ein Stück deutsche Revolution« ist die theatralische Beschwörung eines vergessenen großen Aufbruchs.

-> Frankfurt, 6./7.12.2019, Titania, Basaltstr. 23