analyse & kritik

Zeitung für linke Debatte & Praxis

Abo-Patenschaft

Du würdest ak gerne lesen, aber das Geld reicht einfach nicht?
Hol dir dein kostenloses ak-Abo – für Menschen mit wenig Geld

Dank einer Spende* haben wir die Möglichkeit, 50 kostenlose ak-Jahresabos anzubieten. Falls du zu den Menschen gehörst, für die auch 38 Euro für ein ak-Jahresabo (unser Sozialtarif) einfach zu viel ist, kannst du jetzt ein kostenloses ak-Abo (für ein Jahr) abschließen. Einfach eine Email an vertrieb@akweb.de schicken mit dem Betreff: „Abo-Patenschaft“. Bitte vergiss nicht in die Mail folgende Infos einzufügen:

Dann schicken wir dir ein Jahr lang ein ak-Abo kostenlos zu, so lange der Vorrat reicht. Ein Nachweis ist nicht nötig.

Für alle, die „nur“ etwas zu wenig Geld haben, gibt es weiterhin die Möglichkeit, ein ak-Sozialabo abzuschließen, mit dem du ak für 38 statt 55 Euro ein Jahr lang lesen kannst.

Du hast ein bisschen Geld übrig und willst anderen ein kostenloses ak-Abo ermöglichen?

Dann kannst du uns ebenfalls mit einer Spende für kostenlose ak-Abos unterstützen. Mit einem Betrag von 200 Euro finanzierst du 5 kostenlose ak-Abos, mit 2.000 Euro sorgst du dafür, dass 50 Menschen ein Jahr lang ak kostenlos lesen können! (Die Spende ist leider nicht steuerlich absetzbar.)

Wir arbeiten aktuell noch an einer technisch einfachen Lösung für das Modell Abo-Patenschaft. Du kannst uns jetzt aber eine E-Mail an vertrieb@akweb.de schicken, wenn du eine Patenschaft übernehmen willst.

Die findest die Idee gut, aber ganz so üppig hast du es doch nicht?

Du kannst auch ein ak-Förderabo abschließen und deinen Jahresabopreis aufstocken. Mit einem Betrag deiner Wahl kannst du das ak-Kollektiv unterstützen und die Sozialabos subventionieren (ein Förderbetrag von 15 Euro finanziert fast ein Sozialabo). Deinen Förderbetrag kannst du jahresweise ändern oder zurücknehmen.

* Keine Sorge, es handelt sich nicht um Spenden von einer Partei, Stiftung, einem Unternehmen oder ähnlichem, sondern um eine private Spende an den aki Verlag.